Filter View All PersonalitiesTravelOfficesPrime Properties
E-MagazineGG AbonnementAboutMediadatenImpressumDatenschutz

Los Cabos – Fenster des Pazifiks by Melanie Klusmeier | 28. März 2014 | Prime Properties

Hier treffen karge Sandwüsten auf goldene Traumstrände, pazifisches Azurblau auf kalifornischen Golfstrom und ein Schloss von Immobilie auf Mexikos große Leidenschaft: Los Cabos. Der elitäre Hotspot am südlichsten Zipfel der mexikanischen Halbinsel Baja California verzaubert mit faszinierenden Naturschauspielen und mondänem Lifestyle. GG sprach mit Robert Sinclair und Brad Gwinn, den kalifornischen Architekten der „Casa Fryzer“, über Traumlagen, emotionale Architektur und wie alles auf einer Papierserviette anfing…

Die Residenz „Casa Fryzer“, deren Planung einst auf einer Papierserviette begann, präsentiert sich heute als eines der schönsten Anwesen der exklusiven Villengemeinschaft Villas del Mar in Los Cabos-Palmilla. Verwöhnt von 360 Sonnentagen im Jahr, besticht die Region nicht nur durch die pittoreske Kombination aus hohen Bergketten, kargen Sandwüsten, weißen Stränden und tiefblauem Ozean. Los Cabos ist auch ein wahres Epizentrum des Golfsports, Traumspot für Taucher, Surfer, Hochseeangler und Garant für glamouröse Nächte. Kein Wunder also, dass der elitäre Hotspot derzeit zu den exklusivsten Reisezielen Mexikos zählt. Erhaben auf einem Berggipfel thronend, ist die Traumimmobilie mit anspruchsvollen Architekturdetails und höchstem Komfort ausgestattet. Hierzu zählen unter anderem der Weinkeller, das Fitnessstudio sowie ein stilvoll eingerichtetes Heimkino mit edlen Ledersesseln. Viele Stilelemente sowie die Auswahl an besonderen Materialien erinnern an Ha­cien­­das, die traditionellen spanischen Landhäuser. „Der Eigentümer hatte zudem eine Schwäche für Kurven und Wasser“, erinnert sich Architekt Robert Sinclair, gebürtiger Amerikaner von der kalifornischen Westküste. Mit seinem Partner, dem Architekten Brad Gwinn, ließ er die Leidenschaft seines Bauherrn bereits in die ersten Entwurfsskizzen einfließen und präsentierte ihm diese auf einer einfachen Papierserviette. Der Bauherr und die Architekten sind sich einig: „Die Kernidee des gesamten Hauses entstand an einem einzigen Abend.“

„Kreative Phasen sind wie Meditation. Man braucht Klarheit, um die Qualität für die Seele zu erkennen.“ Robert Sinclair

Bei der „Casa Fryzer“ ging es den Architekten um die Zirkulation von Luft, Wasser und der wohltuenden mexikanischen Wärme. Während die luxuriöse Residenz wunderschöne Ausblicke in die Ferne von Los Cabos bietet, achteten ihre Planer da­rauf, dass es einen nahtlosen Fluss zwischen den in- und externen Lebensräumen gibt. So wird nicht nur die imposante Bergkulisse zum wesentlichen Teil des Exterieurs, sondern Schatten spendende Höfe wie Sonnenterrassen gehen sanft ineinander über und der randlose Infinity Pool wird mühelos zum azurblauen Meer. Auch die verglasten Türelemente und rahmenlosen Konstruktionen lassen jegliche Grenzen verschwimmen. „Architektur ist mehr als eine materielle Form. Architektur kann jemandem den Atem rauben, den Herzschlag rasen lassen oder aber die Nerven beruhigen“, so Sinclair. Den Architekten ist es wichtig, mit ihren Kreationen zu berühren, Emotionen zu erzeugen, ein Gefühl zu generieren – Wärme, Gelassenheit, Ruhe oder Freude. Auch geht es ihnen um das Gleichgewicht zwischen hell und dunkel, zwei Eigenschaften, welche sie zu ihren ganz elementaren Werkzeugen zählen. Die Innen­architektur und Einrichtung der spektakulären Residenz schafft eine nostalgische, fast berauschende Atmosphäre, ganz im Sinne des Hollywood-Glamours – mit einer besonderen Mischung aus Art déco, asiatischen Motiven und einem Hauch von Eurochic. Die sternenförmige Kassettendecke mit dem imposanten Kronleuchter im Wohnzimmer oder auch der aufwendig gemusterte Marmorboden mit dem hochglanzlackierten Holztisch sowie dem beleuchteten Deckengewölbe im Essbereich – die Vielfalt und Harmonie der gegensätzlichen Elemente schaffen ein unverwechselbares Wohnerlebnis. Ein weiteres Highlight: die Marmortheke der Hausbar. Mit luxuriösen Lederstühlen und verspiegelten Wandflächen, in dem sich unzählige Cocktailgläser spiegeln, gleicht die Bar eher einem szenigen Nachtclub. Selbstverständlich ist der persönliche Hausbarkeeper jederzeit zur Stelle.

„Diese Residenz ist die perfekte, fließende Symbiose aus dem Leben draußen und dem Leben drinnen.“ Brad Gwinn

Jede der Schlafzimmer­suiten hat ihre ganz eigene Persönlichkeit. Während sich die eine sehr zeitgenössisch, luftig und hell zeigt, herrscht in der anderen eine eher verspielte bis elegante Atmosphäre. Auch die Bäder der „Casa Fryzer“ haben ihren eigenen Spirit. Alle sind sie zudem mit einem Jacuzzi, aufwendiger Fliesenkunst und beleuchteten Armaturen versehen. Die meisten Zimmer verfügen zudem über bodentiefe Glasschiebetüren. Somit entstehen nahtlose Übergänge vom Innen- zum Außenbereich. Besonders stolz sind die Architekten auch auf den Essbereich innerhalb der Poollandschaft. „Das Esszimmer unter freiem Himmel ist auf gleicher Höhe in das Poolareal eingelassen“, so Brad Gwinn. An einem imposanten Natursteintisch mit einem Durchmesser von drei Metern können bequem circa 20 Gäste Platz nehmen. Die offene Feuerstelle und das besondere‚ architektonische Highlight, das die Tischkante mit der Wasseroberfläche des Infinity Pools abschließt, begeistern zudem jeden Besucher. Somit ist dieser Ort oftmals der Lieblingsplatz aller Gäste – nach einem vornehmen Dinner im Wohnzimmer.

„Kreative Phasen sind eine Art Meditation“, sagt Sinclair. „Man braucht Klarheit, um die Qualität für die Seele zu erkennen.“ Die Büros der Architekten stehen sowohl in Los Angeles als auch in New­port Beach. Zwei Orte, die sie inspirieren. „Manchmal gehe ich einfach zum Unicampus oder an den Strand. Ein kleiner Spaziergang ist oftmals produktiver, als am Schreibtisch zu sitzen“, so der Architekt. „Gerade in einem Haus wie diesem ist die Beziehung zwischen innen und außen perfekt gelungen. Wenn alle Glasschiebetüren ganz weit geöffnet sind, hat man das Gefühl, als fließe die Energie des Hauses von einem Ende bis zum anderen. Die Aussichten auf Los Cabos, die Bucht und das Meer, die Wärme ebenso wie die kühle Luft am Abend, verbinden jeden Raum.“ MK

Kontakt

Los Cabos (mex), Snell Ventures S De Rl De c.v., Lizenzpartner der Engel & Völkers Residential GmbH

TEL. +52 624 10581-20 E-MAIL loscabos@engelvoelkers.com

 

IssueGG Magazine 02/14
City/CountryBaja California/ Mexico
PhotographyCraig Broughton and Rigoberto Moreno
More Properties on