Filter View All PersonalitiesTravelOfficesPrime Properties
E-MagazineGG AbonnementAboutMediadatenImpressumDatenschutz

Magische Balance by Jörg Zimmermann | 5. Juni 2015 | Prime Properties

Man könnte die Welt als Arbeitsplatz von Benjamín Calleja Westling bezeichnen, denn der in Spanien geborene Architekt realisiert außergewöhnliche Luxusprojekte in allen Erdteilen. Ob in Südafrika, Brasilien, China, den USA oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten – Westling versteht es, die Wünsche der Auftraggeber nach Luxus mit seinem eigenen Anspruch an Architektur zu verbinden. Eine Kombination, die sich auch in der extravaganten Villa vor den Toren Madrids zeigt, die der weit gereiste Architekt für sich und seine Familie entworfen hat.

Bei der Ankunft spürt man es noch, das vi­brie­rende Leben der Metropole Madrid, doch dann verlieren die Verlockungen der Großstadt an Kraft und das Auge kann sich nicht mehr sattsehen an der wundervollen iberischen Landschaft. Die Vegetation des nahe gelegenen Parque Nacional betört die Sinne mit einer Vielfalt in Grün, die Berge der Sierra de Guadarrama geben dem eindrucksvollen Szenario einen imposanten Rahmen. Man spürt sofort, wie an diesem Ort die Energie zurückströmt, die das Leben in der Stadt einem täglich aufs Neue abverlangt. Hier, am Rand der spanischen Metropole, wo man sich der Stadt zwar noch verbunden fühlt, aber schon sanft von üppiger Natur umschlungen wird, stellt sich eine magische Balance ein. Ohne die Verbindung zur pulsierenden Kraft des städtischen Lebens zu verlieren, findet sich die Privatheit und die Abgeschiedenheit, die unsere innere Ruhe zurückkehren lässt.

„Das Haus ist ein Kunstwerk, in dem man leben kann.“ Benjamín Calleja Westling

Wohl deshalb hatte Benjamín Calleja Westling das 2.522 Quadratmeter große Areal in der hügeligen Landschaft vor den Toren Madrids als Wohnort für sich und seine Familie gewählt. In dieser exklusiven Lage ließ der international erfolgreiche Architekt eine Villa entstehen, die Luxus und Eleganz in einzigartiger Weise mit der Natur verbindet. Durch die formale Klarheit setzt das extravagante Wohnhaus sich vom Umfeld ab, konzeptionell ist es nahtlos integriert. Die Grenzen von innen und außen verwischen, wenn der weiße Quader sanft im Abendlicht schimmert und fast über dem Grund zu schweben scheint. Ein architektonisches Kunstwerk, das sich in seiner Formensprache und Ästhetik vorbehaltlos zur Moderne bekennt. „Ein Kunstwerk, in dem man leben kann“, sagt Benjamín Westling und betrachtet mit Stolz die Reflexion der Gebäudesilhouette im langgezogenen Außenpool. „Ich wollte Raum und Zeit, Licht und Wasser in einem leidenschaftlichen Mix vereinen.“ Seine anspruchsvolle Idee hat er in einem kunstvollen Bauwerk materialisiert, das von außen Solidität und zugleich Leichtigkeit vermittelt, im Inneren sofort mit Transparenz und großzügigen Dimensionen begeistert. „Mein Wunsch war, einen perfekten Ort für meine Familie zu schaffen. Eine großartige Umgebung, in der die Kinder unbeschwert aufwachsen können.“ Auf 800 Quadratmetern kann sich die familiäre Gemeinschaft mit den beiden Kindern Erica (12) und Mark (10) und Ehefrau Patricia, „meine Seelenverwandte“, uneingeschränkt entfalten.

Der großzügige Grundriss bietet vielfältige Möglichkeiten für den persönlichen Rückzug, für gemütliches Familienleben und geselliges Beisammensein mit Freunden. Und Freunde aus aller Welt hat die Familie viele. „Unser Haus ist niemals leer“, freut sich Westling. Die Villa in den Hügeln bei Madrid ist ein Ort des Lebens. Ausgestattet mit hochwertigsten Materialien und vielen individuell gefertigten Designmöbeln. Alles hat einen perfekten Platz gefunden, doch kein Möbel ist ein Muss. Westlings Anspruch ist, dass die Bedürfnisse der Bewohner den Ausschlag geben. Heute prägt unaufdringlicher Luxus das Interieur. Perfekt für Bewohner, die das Leben genießen und keine Angst haben vor intensiven Begegnungen, die Spuren hinterlassen. Nicht als Showroom ist das Wohnhaus konzipiert, sondern als Bühne, die tagtäglich von unterschiedlichen Protagonisten in Besitz genommen und genutzt wird, von Bewohnern wie Gästen, die beispielsweise im Esszimmer rund um den beeindruckenden Tisch für 16 Personen Platz nehmen. Oder auf einem der Sofas oder Sessel im Wohnzimmer den Blick durch das riesige Panoramafenster über den großzügigen Außenbereich schweifen lassen. Luftig spannt sich in dieser Lounge-Zone die Raumhöhe über beide Wohnetagen, und die scheinbar grenzenlose Fensterfront löst die Dimensionen auf.

Besonders dann, wenn die Scheiben binnen Sekunden im Boden verschwinden. Innen und Außen werden eins, Licht und Luft und Raum verschmelzen. Dann bleibt die Zeit für einen Augenblick stehen. Bis in der großzügigen Küche das Essen bereitet ist und Familie und Gäste entscheiden, die köstlichen Tapas auf einer der Terrassen unter dem iberischen Firmament zu genießen. Gleich nebenan der Pool, der vor wenigen Stunden für die wunderbare Erfrischung nach dem Meeting mit den Geschäftspartnern gesorgt hat.

„Kreativität und Design lagen mir schon immer, wobei meine Leidenschaft für Gestaltung in der Kindheit durch Lego geweckt wurde.“ Benjamín Calleja Westling

Bei aller Begeisterung für Offenheit und Transparenz hatte Benja­mín Westling aber bei der Planung auch den Wunsch nach Privatheit und nach Rückzugsmöglichkeiten im Sinn. Eine Schlafsuite von rund 70 Quadratmetern mit exklusivem Bad und separater Privatterrasse verschafft den Hausbesitzern bei Bedarf ausreichend Abstand zum übrigen Leben im Haus. Auf der oberen Etage finden sich zudem drei Doppelschlafzimmer, zwei Badezimmer, ein Büro und ein weiteres Wohnzimmer. Das Basement ist den Freizeitaktivitäten und den Hobbys vorbehalten. Ein Gym und der Spa-Bereich sind der körperlichen Fitness gewidmet, ein Heimkino garantiert beste Unterhaltung und die Bibliothek geistige Erfrischung. Die Gäste der Familie schätzen die Abgeschlossenheit des hier gelegenen Apartments mit der eigenen Terrasse.

Zum Komfort in der Villa trägt ganz wesentlich die umfängliche Hausautomation bei. Modernste Aircondition garantiert ein angenehmes Raumklima, die Heizung wird von einer effizienten Wärmepumpe gespeist, Solar-Panels nutzen die reichlich verfügbare Sonnenenergie. „Natürlich ist das Haus so konzipiert, dass die Technik jederzeit upgedated werden kann. Ein neuer Bewohner wird das eine oder andere renovieren müssen, bauliche Elemente auffrischen und überholen wollen, Möbel austauschen und sich hier ganz neu einrichten.“ Für Benjamín Calleja Westling und seine Familie heißt es nun Abschied nehmen von diesem wunderbaren Ort. Neue Bauprojekte in den Vereinigten Arabischen Emiraten, China, Brasilien, Südafrika und den USA erfordern seine Anwesenheit vor Ort. „Leider bleibt dadurch für meine Familie und mich zu wenig Zeit, hier zu leben. Ich bin halt ein Weltenbürger“, resümiert der erfolgreiche Architekt und lächelt dabei mit jugendlichem Charme. JZ

Kontakt: 

Obras Nual 2003 s.l. (S) Lizenzpartner der Engel & Völkers Residential GmbH
Tel. +34 91 084 06 15 E-Mail madridurbanizacionesnorte@engelvoelkers.com

IssueGG Magazine 03/15
City/CountryMadrid/ Spain
PhotographyMark Seelen
More Properties on