Diese Website benutzt Cookies. Durch die weitere Benutzung dieser Website stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu.
X
Filter View All PersonalitiesTravelOfficesPrime Properties
E-MagazineGG AbonnementAboutMediadatenImpressumDatenschutz

Italienische Wohnträume auf See by Nicole Mielke | 15. Juni 2014 | Prime Properties

Strahlend blauer Himmel, kristallklares Meer und majestätisch anmutende Yachten – so sehen exklusive Urlaubsträume aus. Der italienische Yachtdesigner Enrico Gobbi setzt die individuellen Visionen seiner Kunden um und kreiert preisgekrönte Superyachten. Das Ergebnis lässt unsere Herzen höher schlagen!

Träume sind Ausdruck von Lebensfreude und ganz persönlichen Wünschen und natürlich sehr individuell. Diese Träume umzusetzen und ihnen seine unverkennbare Handschrift zu geben, das hat sich der italienische Yachtdesigner Enrico Gobbi zur Lebensaufgabe gemacht. Dabei lässt der kreative Schöpfer mit seinen Yachtentwürfen nicht nur Wünsche wahr werden, sondern zugleich auch neue entstehen. Seit 2008 designt der gebürtige Vene­zianer für die italienische Werft Rossinavi nach den Vorstellungen seiner Kunden Luxusyachten der Extraklasse. Die Yachtbranche feiert einen neuen Star und ehrte diesen und seine Werke im Jahr 2013 sogar mit dem „Special Award“ der Cannes Boat Show!

„Das erhabene Gefühl, den herrlichen Ausblick vom Sundeck aus zu genießen, ist einfach unbeschreiblich!“ Enrico Gobbi

Die italienische Werft Rossinavi, die ursprünglich ausschließlich Auftragsyachten mit unterschiedlichen Architekten baute, setzte erstmalig 2009 einen Entwurf Gobbis um. Diese Superyacht war so erfolgreich, dass daraus sogar eine der ersten Baureihen der Werft Rossinavi entstand.

„Das Projekt sprach uns sofort an – mit den einzigartigen Fenstern und den schnittig-sportlichen Linien“, so Claudia Rossi, Verkaufsleiterin bei Rossinavi. Die Ketos-Reihe by Rossinavi entstand. „Die ,Ketos‘ sollte markante stilis­tische Merkmale haben, die die fortschrittlichen, kraftvollen und dynamischen Linien hervorheben, ohne aggressiv zu wirken“, erklärt Gobbi. „Genau diese Merkmale und Linien sollten ein elegantes Profil schaffen – ein Ausdruck von Vitalität und einer starken Persönlichkeit, Linien mit einem hohen Wiedererkennungswert.“

Mit der „Ketos 48“ haben Enrico Gobbi und das in Venedig ansässige Designbüro Team4Design eine eindrucksvolle und originelle Gestaltung von Öffnungen und Fenstern kreiert – besonders bei den vier vertikalen Fenstern der Owner’s Suite im breiten Schiffsbug. „Von außen sehen die vertikalen Streifen wie große Luftschlitze aus, sind jedoch vielmehr ein Ausdruck von Kraft“, sagt Gobbi. „Dazu kommen Eigenschaften, welche die aerodynamischen Linien vertiefen: horizontale, längliche Fenster im Bootsrumpf, die parallel zur Wasserlinie laufen. Sie verlängern den Rumpf, bringen Licht in die Gästekabinen im tieferen Deck, geben den Blick aufs Meer frei. Wir setzen Licht ebenso als Material bei der Gestaltung der Yachten ein wie edle Hölzer, Marmor oder Onyx.“

„Der Name ,Ketos‘ stammt aus der griechischen Mythologie und bedeutet großer kraftvoller Fisch.“ Claudio Rossi

Im Inneren der Megayacht verzaubert das einfallende Licht ebenso wie das klassische Yachtinterieur der „Ketos“ aus glänzendem Edelholz und beigem Leder. Ein üppig mit Swarovski-Kristallen besetzter Leuchter ziert den Treppenaufgang und lässt ihn in glitzerndem Sternenlicht erstrahlen. Der Einsatz indirekter, dimmbarer Beleuchtung in der Decke oder den Fußleisten wie in der Eigner­kabine schafft zudem in den Wohnbereichen eine unverwechselbare Atmosphäre von gediegener Eleganz. „Ich bin kein Fan von unterschiedlichen Stilrichtungen ohne klare Linie“, erklärt Gobbi. „Ich ziehe es vor, ein Farbkonzept für alle Kabinenbereiche zu wählen. In diesem Fall sind wir dem Wunsch des Eigners nach einem Ausdruck von Persönlichkeit mit zarten Farbtupfern, Accessoires und Details sowie bei der Badgestaltung nachgekommen.“ So finden sich die Materialien und Designelemente auch auf dem unteren Deck in der großzügigen, über die gesamte Schiffsbreite reichenden VIP-Kabine wieder, ebenso wie in den beiden einladenden Gästekabinen. Mit drei Bars – je eine auf dem Oberdeck, auf dem Hauptdeck und im Salon – ist die 48 Meter große „Ketos“ darüber hinaus bestens gerüstet für zahlreiche Gäste und eine unvergessliche Zeit an Bord.

„Jede Yacht ist ein Unikat und ein wahr gewordener Traum. Die Umsetzung ist uns eine große Ehre.“ Claudia Rossi

Die stylische, 49 Meter lange Motoryacht „Prince Shark“ dagegen ist nicht minder majestätisch! Auch die neueste Entwicklung der italienischen Werft Rossinavi trägt das durch das italienische Designbüro Team4Design und Enrico Gobbi (Exterior und Interior Design) gestaltete Antlitz stolz zur Schau. Erstmalig wurde hier die Konzeption in Zusammenarbeit mit dem Schiffsbauingenieur Giuseppe Arrabito (verantwortlich für das Rumpfdesign und die Motorisierung) erstellt. Mit beeindruckenden 24 Knoten Höchstgeschwindigkeit lag das Hauptaugenmerk bei der „Prince Shark 49“ auf Geschwindigkeit, Kraft und Größe. Auf drei Decks vermittelt die Superyacht das Gefühl einer Megayacht, und das auf 49 Metern Länge. Die großzügigen Räume sind mit natürlichen Materialien wie Glas, edlen Hölzern und Marmor ausgestattet, die die Wohnflächen maßgeblich mit einem inte­ressanten Wechselspiel aus Hell und Dunkel, dem „chiaroscuro“-Effekt, gestalten.

Wie bei der „Ketos“ setzt der Yachtdesigner Gobbi auch bei der „Prince Shark“ das Licht als ein wesentliches Gestaltungsmerkmal ein und inszeniert so eine gelungene Komposition aus direkter und indirekter Beleuchtung im Zusammenspiel mit dem natürlichen Lichteinfall durch die großzügigen Fensterfronten. Auch auf dem Oberdeck definiert das Licht die Räume.

Die neu entwickelten Carbon-Lamellen über dem großzügigen Sitzbereich auf dem Oberdeck lassen sich je nach Wunsch verstellen, um die Sonne nach Lust und Laune genießen zu können. Das insgesamt rund 90 m2 große Sonnendeck aus edlem Teakholz ist in drei Bereiche eingeteilt, die man für einen perfekten Tag auf See braucht: großzügige Lounge-Sofas, bequeme Sonnenliegen und eine kühle Bar. Für unbeschwerte Badefreuden sorgt eine raffiniert konstruierte Badeplattform, die sich je nach Wasserstand hydraulisch unter Wasser absenken lässt und zudem als Lift für die „Water Toys“ dient.

Von der Idee bis zur Umsetzung – die Yachten aus dem Hause Rossi­navi sind vom Rumpf bis zum kleinsten Sonnensegel in der modern geführten Werft in Viareggio an der italienischen Riviera gefertigt. „Inspiration, Intelligenz und Hingabe bestimmen unser Leitbild. Mit unserer Leidenschaft für exklusives Design und modernste Technik sowie den hohen Ansprüchen unserer Kunden machen wir aus Träumen Realität“, so Claudio Rossi, Geschäftsführer von Rossinavi. Es lebe Bella Italia! Und wie sagte schon Johnny Depp: „Mit Geld kann man kein Glück kaufen, aber eine Yacht, mit der man ins Glück segeln kann!“ NM

Kontakt: 

Porto Montenegro (MNE), EV Yachting Portomontenegro d.o.o., Lizenzpartner der Engel & Völkers Yachting GmbH
Tel. +43 664 88 67 01 40
E-Mail rossinavi@engelvoelkers.com

IssueGG Magazine 03/14
City/CountryItaly
PhotographyRossinavi
More Properties on